Review: „Das rote Adressbuch“ von Sofia Lundberg

Der Titel „Das rote Adressbuch“ ist Sofia Lundbergs im Goldmann Verlag erschienener Debütroman und erzählt eine außergewöhnliche Lebensgeschichte von einer Schwedin, die die Welt sieht und sich keinen Schicksalsschlägen beugt! Eine rührende und zugleich inspirierende Geschichte, von einer äußerst begabten neuen Schriftstellerin! Inhalt: Das Buch besteht aus zwei wundervoll erzählten Teilen, die sich immer miteinander… Weiterlesen Review: „Das rote Adressbuch“ von Sofia Lundberg

Review: „Mit dem Herzen einer Tigerin“ von Amila mit Katharina Finke

„Mit dem Herzen einer Tigerin“ von Amila (Pseudonym: der richtige Name wurde aus Sicherheitsmaßnahmen abgeändert) mit Katharina Finke erzählt die tragische Lebensgeschichte einer indischen Frau, die als Kind verkauft und verheiratet wurde. Amila wurde mit neun Jahren verschleppt, mit elf Jahren verheiratet und bekam mit zwölf Jahren ihr erstes von fünf Kindern. Sie vermisst ihre… Weiterlesen Review: „Mit dem Herzen einer Tigerin“ von Amila mit Katharina Finke

Rezension: „Das Haus der roten Töchter“ – Kazuki Sakuraba

Meinen herzlichsten Dank an Heyne für die Zusendung dieses Rezensionsexemplars! Ich durfte den Titel „Das Haus der roten Töchter“ von Kazuki Sakuraba rezensieren und bin einfach hin und weg von diesem Roman! Seit ich dieses Buch beendet habe, bin ich in einem richtigen „reading slump“, weil mich einfach kein anderes Buch so fesselt, wie diese… Weiterlesen Rezension: „Das Haus der roten Töchter“ – Kazuki Sakuraba

Review: Die Mondschwester von Lucinda Riley

Ich habe die anderen Bücher aus dieser Serie nicht gelesen. Anfangs muss man einige Seiten lesen um zu verstehen, wie die vielen Personen zueinander stehen. Der Personenindex am Anfang des Buches ist jedoch sehr hilfreich. „Die Mondschwester“ ist der fünfte Band in der Reihe. Die Perspektiven werden aus Tiggys, Lucias, Marias oder Meniques Sicht geschildert.… Weiterlesen Review: Die Mondschwester von Lucinda Riley

Review: „Der Himmel gehört uns“ von Luke Allnutt

„Der Himmel gehört uns“ ist ein mitreißender Roman von Luke Allnutt über das tragische Schicksal einer jungen Familie. Der Kampf gegen den Krebs steht in diesem vom Blanvalet Verlag herausgegebenen Roman im Vordergrund. Inhalt: Anna und Rob haben eine untypische Liebesgeschichte, da Anna ihre Zuneigung in der Öffentlichkeit nicht zeigen kann. Die beiden haben sich… Weiterlesen Review: „Der Himmel gehört uns“ von Luke Allnutt

Review: „Der Zopf“ von Laetitia Colombani

„Der Zopf“ ist der wunderschöne Debütroman der Schauspielering und Regisseurin Laetitia Colombani, welcher im S. Fischer Verlag erschienen ist und von Claudia Marquardt aus dem Französischen übersetzt wurde. Das Buch erzählt von dem Leben drei noch so unterschiedlicher Frauen, die zwar zerstreut über die Welt verteilt leben, jedoch durch eine Sache verbunden werden. Man könnte… Weiterlesen Review: „Der Zopf“ von Laetitia Colombani

Einfach leben – Lina Jachmann

Lina Jachmann zeigt uns in ihrem neuen Buch „Einfach leben: Der Guide für einen minimalistischen Lebensstil“, welcher im Goldmann Verlag erschienen ist, wie wir der Umwelt, unserem Körper und auch unserer Seele etwas gutes tun, wenn wir uns auf die wichtigen Dinge in unserem Leben beschränken. Das Buch ist in vier Kapitel geteilt: – Minimalismus… Weiterlesen Einfach leben – Lina Jachmann

Mein Bullet Planer – Jasmin Arensmeier

Bullet Journals sind eine ausdrucksstarke Form der eigenen Gestaltung von Kalendern, Notizbüchern und Vielem mehr. Man verbindet kleine Punkte miteinander um diverse Formen und Linien zu erschaffen. Dieses Unterfangen kann sich jedoch als sehr mühsam erweisen, wenn man nicht ausreichend Zeit oder künstlerisches Talent hat. Jasmin Arensmeier kommt den angehenden Bullet Journalisten mit ihrem neuesten… Weiterlesen Mein Bullet Planer – Jasmin Arensmeier

In ihrer Erinnerung war Japan eine Mischung aus Rosa und Grün – Rowan Hisayo Buchanan

„In ihrer Erinnerung war Japan eine Mischung aus Rosa und Grün“ ist der Debütroman der japanisch-britisch-chinesisch-amerikanischen Schriftstellerin Rowan Hisayo Buchanan. Inhalt: 1968: Yuki Oyama ist sechzehn Jahre alt und lebt mit ihren Eltern in New York. Die Familie Oyama stammt aus Japan, doch Yuki kann sich kaum an das weit entfernte Land erinnern. Yuki fühlt… Weiterlesen In ihrer Erinnerung war Japan eine Mischung aus Rosa und Grün – Rowan Hisayo Buchanan